Als Pflegekraft bist Du in erster Linie für andere Menschen da, aber hier geht es ausnahmsweise allein um Dich. Als Pflegefachkraft am Klinikum Kreischa trifft High-End-Pflege-Alltag auf familiären Teamgeist. Wir halten als Team, selbst in großem Stress, zusammen. In unseren interdisziplinären Teams arbeiten Menschen aus verschiedensten Kulturen und Generationen zusammen und kümmern sich tagtäglich mit Herz und Leidenschaft um die Genesung unserer Patient:innen.

In der Pflege bieten sich für Dich in jeder Lebensphase viele Möglichkeiten einzusteigen. Sei es mit einer Ausbildung zur/zum Pflegefachfrau/-mann (w/m/d) oder Du bist danach endlich bereit Praxisluft zu schnuppern? Für uns gehören Senior:innen noch lange nicht zum "alten Eisen" – wir bieten Dir die Möglichkeit, Dich mit jahrelanger Erfahrung aktiv im Pflegealltag unserer Klinik einzubringen.

Egal ob Du Pflegefachkraft, Altenpfleger:in oder Notfallsanitäter:in bist – diese Berufsgruppen sind bei uns in der Klinik alle in ihren Aufgaben und Vergütungen gleichgestellt.

"Wir suchen Mitarbeitende die sich in den Pflege-Alltag einbringen möchten, die Prozesse mitgestalten wollen und eigene Ideen mitbringen – denn nur in Zusammenarbeit bringen wir uns als Klinik stets weiter."

Du weißt schon genau, was Du willst?

Dann bewirb Dich direkt über unser Online-Bewerbungsformular oder schau die offenen Stellen an.

Direkt zu den Jobs

Verdienstmöglichkeiten

Was verdienen Pflegekräfte in der KLINIK BAVARIA Kreischa|Zscheckwitz? – diese Frage hören wir oft. Doch die Antwort ist nicht ganz so einfach, denn neben dem Grundgehalt im Arbeitsvertrag bieten wir viele Zulagen und Extras.

Als Berufseinsteiger startest Du mit 3.500 € mtl.* und mit steigender Berufserfahrung bzw. verschiedensten Fachweiterbildungen stehen Dir 3.700 – 5.000 € mtl.* zur Verfügung.


Brutto-Gehalt: 0,00 Euro

*Alle angegebenen Beträge verstehen sich in Brutto (in Vollzeit/40h zzgl. steuerfreie Zeitzuschläge und ggf. weitere Zulagen) und sind ab dem 1. September 2022 gültig. Abweichungen vorbehalten.

** Anerkannt sind alle Fachweiterbildungen in den Fachgebieten Pflege in der Endoskopie, Intensiv- und Anästhesiepflege, Pflege in der Nephrologie, Notfallpflege, Pflege in der Onkologie, Pflege im Operationsdienst, Pädiatrische Intensiv- und Anästhesiepflege, Pflege in der Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie.

Zeit für die eigene Entwicklung

Wir fördern gezielt die Talente unserer Mitarbeitenden, indem wir neben der fachlichen Qualifizierung auch wichtige Schlüsselkompetenzen regelmäßig trainieren und somit die ganzheitliche Persönlichkeitsentwicklung stärken. 

Fragt man beispielsweise Caroline Weißbach nach der Anzahl ihrer Aus- und Weiterbildungen, muss sie weiter ausholen.

"Ich durfte die Weiterbildung zur Praxisanleiterin machen und später, mit dem Wechsel in die Dialyse, die Weiterbildung zur Fachschwester für Nephrologie. Es werden aktiv viele Möglichkeiten zur persönlichen Entwicklung geboten. Das finde ich toll!"

Fort- und Weiterbildungen in der Pflege

Pflichtschulungen

  • Schulung zum Arbeitsschutz und zur Unfallverhütung
  • Schulung zum Alarm- und Einsatzplan
  • Hygieneschulung
  • Leitbildschulung
  • Schulung zur Transfusionsmedizin

Notfalltraining

Notfälle gehören in Deinem Beruf zur täglichen Arbeit dazu. Aus diesem Grund ist es wichtig, sich im Voraus mit möglichen Notfallsituationen sowohl theoretisch als auch praktisch auseinander zu setzen und sich damit vertraut zu machen. Durch simulierte Notfallsituationen trainieren wir mit Dir und Deinem Team Basismaßnahmen (Basic Life Support) und erweiterte Maßnahmen (Advanced Life Support) für ein strukturiertes Vorgehen. Durch dieses Training wirst Du die Sicherheit erlangen, im Notfall folgerichtig zu handeln.

Notfallschulungen auf Station
Kurze Schulungen zum innerklinischen Notfallmanagement, die auf die Anwendung in Praxis abzielen, Möglichkeit der Fallbesprechung

Wöchentliche Fortbildungen
Orientiert an aktuellen und pflegerelevanten Themen, z. B. Expertenstandards, Krankheitsbilder, Kultursensible Pflege

Mega-Code-Training
Ziele des Mega-Code-Trainings sind eine einheitliche notfallmedizinische Behandlung bei einem Kreislaufstillstand, die lückenlose Teamarbeit zwischen medizinischem und paramedizinischem Personal sowie die schnellstmögliche Durchführung der erweiterten lebensrettenden Maßnahmen. Durch die verpflichtende Teilnahme am regelmäßigen Mega-Code-Training erlangst Du die Sicherheit, im Notfall folgerichtig zu handeln.

Fallbeispiel-Training
Üben von klinikinternen Szenarien, orientiert an den Schulungsbedürfnissen der Teilnehmer

Individuelle Angebote
In unseren Einrichtungen arbeiten über 200 verschiedene Berufsgruppen in den verschiedensten Bereichen zusammen. Individuelle Trainingsangebote können jederzeit angefragt und gemeinsam mit dem Team vom Trainings- und Simulationszentrum erarbeitet werden. Einige Trainingsangebote aus der Vergangenheit, wie Trainings zu Teambuilding, Kommunikation, Work-Life-Balance, gesunde Ernährung, Fit im Beruf, ergonomisches Arbeiten, Stressbewältigung, Präsentationstechniken u. v. m. werden immer wieder gerne angefragt.

Intensivpflege und Anästhesie
Die Pflege von schwer erkrankten, intensivpflichtigen Patienten:innen erfordert Fachwissen und geschultes Personal. Die Pflegenden müssen schnell auf sich verändernde Zustände der Patienten:innen sicher reagieren und zielorientiert handeln. Die Weiterbildung Intensivpflege und Anästhesie vermittelt aktuelles Fachwissen und Handlungskompetenzen für die vielfältigen Aufgaben und alle wichtigen praktischen Fähigkeiten.
 

Leitungsaufgaben in Gesundheitseinrichtungen
Diese Weiterbildung vermittelt Handlungskompetenzen zur Leitung einer Station oder Einheit in medizinischen Einrichtungen. Die Teilnehmer:innen lernen Pflege- und Betreuungsprozesse eigenverantwortlich zu gestalten und zu optimieren und gewährleisten somit eine hohe Qualität in ihrem Verantwortungsbereich. Du wirst befähigt, Deine Mitarbeiter:innen situationsgerecht und zielorientiert zu führen, zu motivieren und zu fördern.
 

Praxisanleitung – berufsqualifizierende Zusatzqualifikation 
Praxisanleiter:innen haben eine zentrale Rolle in der praktischen Ausbildung zur Pflegefachfrau bzw. zum Pflegefachmann. Die Auszubildenden werden schrittweise an die eigenständige Wahrnehmung der beruflichen Aufgaben herangeführt und die bzw. der Praxisanleiter:in ist Bezugsperson für alle Belange der praktischen Ausbildung. Die bzw. der Praxisanleiter:in setzt die Vorgaben der Pflegeschule in der Praxis um. Durch eine gezielte Planung, Gestaltung und Beurteilung von Lernsituationen im täglichen Pflegeprozess schaffen die Praxisanleiter:innen die Basis für eine größtmögliche Kompetenzentwicklung der Auszubildenden.


Jährliche berufspädagogische Fortbildung im Umfang von 24 Stunden (Pflichtfortbildung für Praxisanleiter)
Alle Praxisanleiter:innen, die in die Ausbildung einbezogen werden, müssen diese Stunden nachweisen. Inhalte dieser Fortbildung sind u. a. Kompetenzentwicklung in der neuen Pflegeausbildung, Didaktik und Methodik für die Praxisanleitung, Beurteilen und Bewerten in der Praxisanleitung, systematische Gesprächsführung sowie Fallbeispiele. 

Pflege-Servicekräfte

Mehr Zeit für echte (Intensiv-)Pflege dank durchdachter Entlastung

Nach unserem interdisziplinären Rehabilitationskonzept arbeiten viele Berufsgruppen gemeinsam am Genesungsprozess der zu Pflegenden mit. Bei uns entlasten Servicekräfte die Pflegefachkräfte auf Normal- und Intensivstationen von pflegefremden Tätigkeiten. Sie geben ihnen den Freiraum, den sie für neue Ideen und ihre Aufgaben brauchen.

 

Gemeinsam mit den examinierten Fachkräften auf ihrer Station kümmerst Du Dich liebevoll um die Körperpflege, Ernährung, Mobilität und die Prophylaxen. Natürlich steht neben allen pflegerischen Aufgaben auch die Förderung von Eigenständigkeit und Kommunikation im Mittelpunkt der Aufgaben. Im Rahmen der Behandlungspflege übernehmen die Pflegehelfer:innen unterstützende Tätigkeiten in der Behandlungspflege. Dazu zählen Tätigkeiten wie Verbandswechsel, Umgang mit Trachealkanülen und Kontrolle der Vitalparameter. Einen hohen Stellenwert nimmt ebenso die Pflegedokumentation ein.

Als Heilerziehungspfleger:in leistest Du Patienten täglich pflegerischen und pädagogischen Beistand. Dein Ziel ist es, die Leistungsfähigkeit und Eigenständigkeit im Alltag zu fördern. Besonders im Bereich unserer Kinder- und Jugendmedizin spielt die pädagogische Betreuung und die Unterstützung unserer sozialpädagogischen Fachkräften eine große Rolle. Patienten mit unterschiedlichsten Krankheitsbildern assistierest Du beispielsweise bei Nahrungsaufnahme, An- und Auskleiden, Körperhygiene oder Medikamentenversorgung.

Im Stationsalltag unterstützt Du durch die Übernahme administrativer und organisatorischer Aufgaben, wie beispielsweise der Pflege und Archivierung von Dokumentationsunterlagen sowie der Mithilfe bei Aufnahme und Entlassung von Patient:innen. Du kontrollierst und pflegst die medizinischen Geräte und unterstützt die Stationsleitung bei Visiten, Materialbestellungen und der Fortbildungsplanung.

Als Teammitglied im Hol- und Bringdienst bist Du ein wichtiger Bestandteil rund um die Betreuung der Betroffenen. Du begleitest unsere Patient:innen in erster Linie zu diagnostischen Untersuchungen und Therapien. Du unterstützt und hilfst ihnen bei der Bewältigung von Alltagsaufgaben sowie in ihrer Mobilität – auch in der therapiefreien Zeit. Zu Deinen Aufgaben zählt unter anderem das Erledigen von Botengängen. Für diese Tätigkeit setzen wir Deine Bereitschaft zu Einsätzen am Wochenende vorraus.

Als zusätzliche Stütze kümmern sich Patientenbetreuer:innen auf den Stationen um die Versorgung und Betreuung der Betroffenen in der therapiefreien Zeit. Du entlastest das Pflegepersonal und bereicherst die Tage der Patient:innen – das beginnt bei kleinen Dingen wie Vorlesen aus der Tageszeitung über Spielen von Gesellschaftsspielen bis hin zur Unterstützung beim Koffer packen. In Deinen Händen liegt zudem das leibliche Wohl der Patient:innen – d. h. gemeinsame Essensbestellung über das interne Orga-Card-System, in Absprache mit den zu Pflegenden und nach ärztlicher Verordnung. Zudem kümmerst Du Dich um die Ausgabe des Essens sowie die Zubereitung der Getränke und hilfst, wenn nötig, beim Essen und Trinken. Du sorgst Dich an sieben Tage der Woche in der Früh- (7.00 Uhr bis 15.30 Uhr) bzw. Spätschicht (10.30 Uhr bis 19.00 Uhr) um unsere Patient:innen. Um eine kompetente Begleitung jederzeit gewährleisten zu können, wirst Du im Rahmen der Einarbeitung im Notfall-, Sonden- und Trachaelkanülenmanagement geschult sowie zur Rahmenhygieneordnung. Auf Station gehören ebenfalls Tätigkeiten wie Flächendesinfektion der Tische und Arbeitsflächen im Tagebereich mehrmals täglich in Deinen Aufgabenbereich.

Mitarbeitervorteile für Bavarianer:innen

Ebenso wie für unsere Patient:innen, vertreten wir hohe Ansprüche für unsere Beschäftigten – denn Arbeit ist mehr als nur ein Job. Die Mitarbeit in der KLINIK BAVARIA Kreischa hat viele Vorzüge – überzeug Dich selbst. Die wichtigsten Vorteile haben wir hier zusammengestellt.

80 % Kostenzuschuss zum ÖPNV-Ticket

auch in der Freizeit nutzbar

Attraktive Zusatzleistungen

betriebliche Altersvorsorge oder vermögenswirksame Leistungen

Betriebliches Gesundheitsmanagement

Vorsorgetherapien und Sportangebote

Gesunde Mahlzeiten in Arbeitsplatznähe

Kostenfreie Parkplätze für Fahrzeuge und Fahrräder

Mitarbeitende werben Mitarbeitende

Prämie sichern oder mehr Freizeit erhalten

Teamevents und Betriebsfeste

Fort- und Weiterbildungsangebote

wöchentliche Schulungsangebote + zzgl. Weiterbildungsbudget für persönliche Interessen

Du hast Kinder?

Wir unterstützen Dich – keine Frage.

Ein wesentlicher Punkt ist dabei die Berücksichtigung Deiner individuellen Wünsche und Vorgaben in der Dienstplangestaltung. Arbeiten bspw. beide Elternteile in unserer Klinik auf unterschiedlichen Stationen, sorgen wir auch für das perfekte Matching in der Dienstplanung, damit die Kinder jederzeit in guter Betreuung sind. 

Wer nach der Elternzeit wieder voll durchstarten will, kann sich im hauseigenen Trainingszentrum für den Einsatz auf Station wieder fit machen. Die Elternzeit wird bei uns voll auf die Betriebszugehörigkeit angerechnet und auch in Deiner Elternzeit erhältst Du die Möglichkeit, an allen Betriebsfesten und den betriebsinternen Familienangeboten teilzunehmen.

 

 

Kita-Zuschuss

Eltern erhalten bei uns einen Zuschuss zu Kinderbetreuungskosten bis maximal 100 € – einsetzbar für die Betreuungskosten bei einer Tagesmutter oder in einer Kindertageseinrichtung.

  • das Kind oder die Kinder dürfen das 6. Lebensjahr bisher nicht vollendet haben (auch bei Vollendung das 6. Lebensjahrs nach dem 30. Juni)
  • das Kind darf nicht vorzeitig eingeschult worden sein, wenn es nach dem 30. Juni das 6. Lebensjahr vollendet
  • es werden ausschließlich Leistungen begünstigt, die für nicht schulpflichtige Kinder gelten
  • die Betreuung und Unterbringung kann in betrieblichen oder außerbetrieblichen Kindertageseinrichtung erfolgen

Ferienbetreuung

Jährlich erleben unsere Junior-Bavarianer:innen gemeinsam spannende Ferien. Wir stellen abwechslungsreiche und interessante Ferienangebote zusammen, für die Du Dein Kind anmelden kannst. Die Programme eignen sich für Kinder im Alter von 6 bis einschließlich 14 Jahren.

Die Kosten für die Betreuung der Kinder zu den Tagesausflügen sowie die Kosten für die Haftpflichtversicherung werden komplett durch uns getragen. Wir empfehlen dennoch zusätzlich den Abschluss einer Unfallversicherung für Dein Kind. Für die übrigen Kosten der Ferienangebote gewähren wir einen Zuschuss, der sich nach folgender Einkommensgrenze staffelt.

75 % = Mitarbeitende mit einem Bruttomonatsgehalt* von bis zu 2.400 €
50 % = Mitarbeitende mit einem Bruttomonatsgehalt* von über  2.400 € und bis zu 3.300 €
25 % = Mitarbeitende mit einem Bruttomonatsgehalt* von über  3.300 € und bis zu 4.300 €
0 %   = Mitarbeitende mit einem Bruttomonatsgehalt* von über  4.300 €
*ausgehend von einer Arbeitszeit von 100 %, exklusive Zuschläge

Flexible Arbeitszeitmodelle für Pflegende

Damit Du Dein Berufs- und Familienleben gut miteinander vereinbaren kannst, bieten wir Dir lebensphasenorientierte und flexible Arbeitszeitmodelle an. So hast Du die Möglichkeit Dein Leben rund um Deinen Schichtdienst bestmöglich zu organisieren. 

Elternpool

Speziell Erziehungsberechtigte mit Kleinkindern bis zum vollendeten 3. Lebensjahr mit besonders erschwerten Betreuungssituationen profitieren hier vom Wunschdienstplan und der Planungssicherheit. Erschwerte Betreuungssituationen bestehen zum Beispiel für Elternteile, deren Partner ebenfalls im Schichtdienst oder auf Montage arbeiten. Der Einsatz im Elternpool ist zeitlich begrenzt für zwei Jahre möglich.

Springerpool

Wer zeitlich flexibel ist und sich fachlich in möglichst vielen Bereichen unserer Klinik einbringen und weiterentwickeln möchte, ist im Springerpool gut aufgehoben. Die Mitarbeitenden sind hier keiner festen Station zugeordnet. Im regelmäßigem 3-Schicht-System profitieren die Mitarbeitenden hier vor allem von einer attraktiven Springerzulage. Der Einsatz im Springerpool ist ebenfalls auf zwei Jahre begrenzt, kann aber auf Wunsch verlängert werden. Die Einsatzzeiten und ggf. täglich wechselnden Stationsbereiche werden für die Mitarbeitenden vom Arbeitgeber vorgegeben. 
 

Pflegepool

Der Pflegepool spricht vor allem Mitarbeitende an, die im familiären Umfeld großen Belastungen ausgesetzt sind und somit einen Härtefallantrag bei ihrer Pflegedienstleitung (PDL) stellen können. Nähere Kriterien dazu können bei der PDL abgefragt werden. Hier ermöglicht der Arbeitgeber einen Wunschdienstplan mit den bekannten Einschränkungen: Es müssen mindestens drei Spät- und drei Nachtdienste und zwei Wochenenddienste je Monat eingeplant werden. Auch hier ist der Einsatz auf zwei Jahre begrenzt und kann in Abstimmung mit der Pflegedienstleitung verlängert werden.

Fachkundige Pflege

Die Aufgaben in den individuellen Fachbereichen

Der Schwerpunkt unserer pflegerischen Arbeit im Fachkrankenhaus und der Rehabilitationseinrichtung liegt in der Versorgung von Betroffenen mit schweren Erkrankungen und Folgeerscheinungen multipler Erkrankungen nach langwierigen Aufenthalten in Akutkrankenhäusern. 

In welchen Fachbereichen Du bei uns tätig werden kannst und welche Aufgaben Dich dort erwarten, erfährst Du hier:

Unser Fachkrankenhaus hat sich auf die Behandlung und Entwöhnung beatmeter Patient:innen spezialisiert. Neben der Grundkrankenpflege erfolgt in diesem Bereich die spezielle Behandlungspflege. Die Pflege schwerstbetroffener neurologisch erkrankter Patient:innen mit Beatmungspflicht erfordert von den Pflegefachkräften des Krankhauses einen versierten Umgang mit Trachealkanülen.

Schwerpunkte in der fachübergreifenden Intensivmedizin:

  • Umgang mit Trachealkanülen (Absaugen, Entblockung, usw.)
  • Umgang mit Beatmungsgeräten und beatmeten Patient:innen/ Weaning
  • Medikamentenapplikation via Perfusor und auch Bolusinjektionen (inklusive Wissen um Medikamente)
  • Verbandswechsel (periphervenöser Zugang, PEG/PEJ, Trachealkanülen etc.)
  • Anlage eines Harnblasenkatheters
  • Periphervenöse Blutentnahme
  • Vorbereitung, Assistenz, Nachsorge bei diagnost./therapeut. Maßnahmen
  • Monitoring
  • Kenntnisse im Umgang mit zentralvenösen Kathetern
  • Kenntnisse im Umgang mit arterieller Druckmessung
  • Umgang mit Drainagen (TSD, Pleuradrainagen)
  • Pflege von Patient:innen mit Kunstherz
  • Notfallmanagement (BLS/ALS)
  • Wundversorgung
  • Praxisanleitung und Verantwortlichkeiten für Hygiene, Apotheke und Medizinprodukte

Kinder und Jugendliche mit den verschiedensten Ausprägungen und Formen von Behinderungen und Entwicklungsverzögerungen haben einen unterschiedlichen Pflege- und Unterstützungsbedarf. Mit einem breit gefächerten Angebot der aktivierenden therapeutischen Pflege ist der Pflegedienst in unserem multiprofessionellen Team von Therapeuten eingebunden. Die kontinuierliche (24 Stunden täglich), fachlich kompetente und bedarfsgerechte Umsetzung eines aktivierenden Pflegekonzeptes erfolgt durch unser qualifiziertes Fachpersonal.

Schwerpunkte in der Kinder- und Jugendmedizin:

  • Beatmete Früh- und Neugeborene, Kinder und Jugendliche
  • Intensivpflege im Säuglings-, Kinder- oder Jugendbereich
  • Schulung und Beratung von Angehörigen und Patienten:innen
  • Pädagogische Betreuung in der therapiefreien Zeit
  • Praxisanleitung und Verantwortlichkeiten für Hygiene, Apotheke und Medizinprodukte

In der Neurologie begegnen wir in hohem Maß chronisch fortschreitenden Erkrankungen, aber auch Akutereignissen, die für die Betroffenen mit Behinderungen der Mobilität und der Funktionalität im Alltag, in der sprachlichen Kompetenz und mit Beeinträchtigungen in Kognition und Gedächtnisleistungen einhergehen. Innerhalb der Neurologie werden Patient:innen mit einem breiten Spektrum neurologischer Erkrankungen unterschiedlicher Schwere behandelt. Eine Aufnahme ist sofort im Anschluss an den Krankenhausaufenthalt möglich und die Behandlung kann bis zur Anschlussheilbehandlung erfolgen.

Schwerpunkte in der Neurologie:

  • Umgang mit Trachealkanülen (Absaugen, Entblockung etc.)
  • Verbandswechsel (periphervenöser Zugang, PEG/PEJ, Trachealkanülen etc.)
  • Anlage einer Ernährungssonde/eines Harnblasenkatheters
  • Periphervenöse Blutentnahme, Infusionen
  • Vorbereitung und Durchführung von Infusionen bzw. Kurzinfusionen (inklusive Wissen um Medikamente)
  • Pflegedokumentation
  • Vorbereitung, Assistenz, Nachsorge bei diagnost./therapeut. Maßnahmen
  • Lagern/ Mobilisation von neurologisch erkrankten Patient:innen
  • Arbeiten im Rahmen des Qualitätsmanagements
  • Praxisanleitung und Verantwortlichkeiten für Hygiene, Apotheke und Medizinprodukte

Im Zusammenhang mit einer Intensivtherapie bei schweren Krankheitsbildern mit Multiorganversagen manifestiert sich neben einer Beeinträchtigung der Atmung bei vielen Patient:innen auch eine Einschränkung der Nierenfunktion. Die Behandlung dieser schwerstbetroffenen Patient:innen erfordert ein nephrologisch spezialisiertes und gleichzeitig interdisziplinäres Behandlungskonzept, in welches die Nierenersatztherapie optimal integriert wird. Die klinikinterne Funktionsabteilung Nephrologie/Dialyse ermöglicht die Durchführung von Hämodialysebehandlungen bettseitig oder in speziellen Dialysebehandlungsräumen. Entsprechend individuell strukturierter Behandlungspläne wird die Nierenersatztherapie an aktuelle Krankheitsverläufe und Begleiterkrankungen der jeweiligen Patient:innen angepasst.
Schwerpunkte Deiner Arbeit:

  • Katheter desinfizieren, KAST-Kontrolle, entblocken und blocken
  • Spülung Katheter, Probenabnahme bei Patient:innen mit PD-Zugang
  • Vorbereitung, Mithilfe und Durchführung dialysespezifischer Maßnahmen
  • Kontrolle der Vitalparameter vor, während und nach der Dialyse
  • Durchführung der venösen oder gemischt-venösen Blutentnahme zur Bestimmung BGA
  • Anschlüsse und Abschlüsse mit Nachversorgung der Patient:innen an die Dialysegeräte
  • Aufbereitung der Dialysegeräte (Genius 90, Fresenius 5008)
  • Betreuung/ Pflege unserer Patient:innen während der Dialysebehandlung
  • Versorgung des zentralvenösen Zugangs nach Standard
  • Bedienung und Pflege von Geräten und Material nach dem Medizinproduktegesetz
  • Durchführung der allgemeinen und speziellen Pflege in der Dialyse
  • Pflegeplanung, Pflegedokumentation und Leistungserfassung
     

Wir behandeln stationär und teilstationär Rehabilitand:innen mit Verletzungsfolgen und orthopädischen Erkrankungen einschließlich Amputationen.
Im Zentrum für Querschnittgelähmte rehabilitieren wir Patient:innen aller Lähmungshöhen mit sowohl unfallbedingten als auch durch andere Erkrankungen verursachten Querschnittsyndromen.

Schwerpunkte in der Orthopädie:

  • Lagern/Mobilisation von querschnittgelähmten Patienten:innen
  • Pflege unter Einhaltung kinästhetischer Vorgaben
  • Mobilisation von querschnittgelähmten betroffenen Patienten:innen
  • Legen von Nasensonden
  • Patientenschulung
  • Katheterversorgung
  • Arbeiten im Rahmen des Qualitätsmanagements
  • Praxisanleitung und Verantwortlichkeiten für Hygiene, Apotheke und Medizinprodukte

In der Fachabteilung Onkologie und Hämatologie betreuen wir Patient:innen mit bösartigen Tumoren (u. a. in Magen, Darm, Bauchspeicheldrüse, Verdauungstrakt oder Schilddrüse) und aus den gynäkologischen, urologischen, orthopädischen und dermatologischen Fachgebieten. Hämatologische Systemerkrankungen und nichtmaligne Bluterkrankungen, wie z. B. Anämien, gehören ebenso zu unserem Indikationsspektrum. 
Getreu unserem Leitbild: „Der Patient steht im Mittelpunkt all unserer Bemühungen“ stellen wir den Menschen in das Zentrum unseres ganzheitlichen Therapiekonzeptes im Fachbereich der Onkologie. Dieses ist auf die Reduktion bzw. Beseitigung von Folgen der Krebserkrankung und Tumorbehandlung ausgerichtet. Ziel der onkologischen Rehabilitation ist die Wiederherstellung der körperlichen, seelischen und geistigen Leistungsfähigkeit sowie die soziale Integration zur individuellen Bewältigung des Alltags zu Hause und im Beruf.

Schwerpunkte im Fachbereich Onkologie:

  • Durchführung und Leitung von Co-Therapien, wie Genusstraining, Progressive Muskelentspannung, Imaginationstraining, Stationsversammlungen oder Morgenrunden
  • Schulung der Mitarbeitenden im Rahmen des Qualitätsmanagements  
  • Beratung und Anleitung von Patient:innen in der Orientierung an bestehende Pflegestandards
  • Patientenaufnahmen und -entlassungen
  • Pflegedokumentation inkl. Pflegeplanung
  • Teilnahme an interdisziplinären Teambesprechungen
  • Pflegerische Tätigkeiten im Rahmen der Behandlungspflege (u. a. Wundversorgung, venöse Blutentnahmen, s. c. Injektionen)
  • Praxisanleitung
  • Praxisanleitung und Verantwortlichkeiten für Hygiene, Apotheke und Medizinprodukte
     

Im Fachkrankenhaus für Intensivmedizin bzw. der Früh-Reha-Einrichtung, wo schwerpunktmäßig langzeit-kritisch Kranke behandelt werden, gehört auch der Abschied zu unserem Alltag. Um unsere Patient:innen würdevoll auf ihrem letzten Weg zu begleiten, gründete sich 2010 in unserem Hause ein Palliativ-Team für diese Bereiche. Das Palliativ-Team, bestehend aus Ärztinnen und Ärzten, Psycholog:innen, Pflegefachkräften und Seelsorger:innen, begleitet sterbenskranke Menschen am Ende ihres Lebens.

Schwerpunkte in der Palliativmedizin:

  • Begleitung und Betreuung sterbenskranker Patient:innen und ihrer Angehörigen
  • Konkrete Gespräche mit den Betroffenen zum Sterben, aber auch zu organisatorischen Themen
  • Vorbereitende Gespräche mit Angehörigen
  • Praxisanleitung und Verantwortlichkeiten für Hygiene, Apotheke und Medizinprodukte

Unsere Klinik für Psychotherapie und Verhaltensmedizin ist eine Rehabilitationsklinik mit kognitiv-verhaltenstherapeutischem Behandlungskonzept. In dieses Konzept werden medizinische, psychologische und psychotherapeutische Ansätze integriert. Wir orientieren uns dabei an Behandlungsverfahren, mit denen nach wissenschaftlichen Erkenntnissen die besten Erfolgsaussichten für die Betroffenen zu erwarten sind.

Schwerpunkte in der Psychotherapie und Verhaltensmedizin:

  • Durchführung und Leitung von Co-Therapien, wie Genusstraining, Progressive Muskelentspannung, Imaginationstraining, Stationsversammlungen oder Morgenrunden
  • Schulung der Mitarbeitenden im Rahmen des Qualitätsmanagements  
  • Beratung und Anleitung von Patient:innen in der Orientierung an bestehende Pflegestandards
  • Patientenaufnahmen und -entlassungen
  • Pflegedokumentation inkl. Pflegeplanung
  • Teilnahme an interdisziplinären Teambesprechungen
  • Pflegerische Tätigkeiten im Rahmen der Behandlungspflege (u. a. Wundversorgung, venöse Blutentnahmen, s. c. Injektionen)
  • Praxisanleitung und Verantwortlichkeiten für Hygiene, Apotheke und Medizinprodukte

Stimm-, Sprech-, Sprach- und Hörleistungen haben eine wesentliche Bedeutung für die soziale Integration, für die Kommunikationsfähigkeit und damit für das individuelle und soziale Be- und Empfinden im engen und weiteren Sinne. In Form dieser Funktionsabteilung kann von allen Fachabteilungen unseres Schwerpunktzentrums auf die hauseigenen, konsilärztlichen Möglichkeiten in interdisziplinärer Art und Weise zurückgegriffen werden.

Schwerpunkte im Bereich HNO/Phoniatrie:

  • Assistenz bei der Durchführung ärztlicher Tätigkeiten
  • Einarbeitungsseminare für Mitarbeitende im ärztlichen Dienst
  • Anleitung von Patient:innen und Angehörigen im Trachealkanülenmanagement
  • Praxisanleitung
  • Terminplanung mit verschiedenen Fachabteilungen, Ergotherapie und Logopädie
  • Verantwortlichkeiten für Hygiene, Apotheke und Medizinprodukte
  • Praxisanleitung und Verantwortlichkeiten für Hygiene, Apotheke und Medizinprodukte

Im Wundteam arbeiten unsere Wundexpert:innen nach den Prinzipien der modernen und konservativen Wundtherapie. Das Behandlungskonzept umfasst die Therapie sämtlicher mit konservativen Konzepten zu beherrschenden Wunden und u. a. den Umgang mit neu angelegten Stoma und Folgen einer neurologischen Erkrankung.

Schwerpunkte im Bereich Wundtherapie:

  • Indikationsstellung zur Behandlung von Wunden
  • Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von Wundvisiten
  • Konsultationen, Behandlung mit CA und/oder FA des ZFRW
  • Phasengerechte Wundtherapie
  • Überprüfung der Wirksamkeit der Therapie, ggf. Anpassung
  • Verordnung von Hilfsmitteln
  • Anleitung von Patient:innen und Angehörigen zur Wundversorgung
  • Anwendung von aufwendigen technischen Versorgungsformen
  • Vertretung der Pflegemultiplikatoren
  • Betreuung der im ZFRW hospitierenden Krankenpflegeschüler:innen
  • Durchgehende Wunddokumentation
  • Arbeiten im Rahmen des Qualitätsmanagements
  • Praxisanleitung und Verantwortlichkeiten für Hygiene, Apotheke und Medizinprodukte

Ansprechpartner:in bei Fragen

Referat Pflege

KLINIK BAVARIA Kreischa
Saidaer Straße 1
01731 Kreischa

+49 35206 6-4982
personal(at)klinik-bavaria.de


Überzeugt? Das sind unsere offenen Jobs in der Pflege

Altenpfleger:in (m/w/d)

Verdienstmöglichkeiten: 3.500 - 5.000 €/mtl.¹

Unsere Gesellschaft braucht mehr denn je Menschenversteher:innen, die mit Herzblut einer sinnvollen Aufgabe nachkommen möchten. Teamplayer:innen, die engagiert sind und für ihren Job brennen sowie mit Herz und Leidenschaft dabei sind. 

Für den Einsatz in der Pflege suchen wir ausgebildete Altenpfleger:innen (m/w/d) in verschiedenen Fachbereichen.


Auszubildende:r als Pflegefachfrau/-mann (m/w/d)

Ausbildungsvergütung: 1.600 – 1.800 €/mtl.

­In der Ausbildung zur/zum Pflegefachfrau/-mann (m/w/d) bist Du von Anfang an in die täglichen Aufgaben der Kranken-, Kinderkranken- und Heilerziehungspflege eingebunden und sammelst von der ersten Minute an Berufserfahrung.

Das klingt interessant? Dann sollten wir uns unbedingt kennenlernen!


Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ)

Das FSJ gibt Ihnen nach der Schule oder in anderen Übergangsphasen Raum und Zeit, eigene Stärken und Schwächen kennen zu lernen und sich als Persönlichkeit zu entfalten. Es dient aber nicht nur der Orientierung, sondern Sie sammeln von Anfang an wertvolles Wissen und konkrete Praxiserfahrung bei der Betreuung und Pflege von Säuglingen, Kindern und Jugendlichen.


Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger:in in der Kinder-und Jugendmedizin (m/w/d)

Verdienstmöglichkeiten: 3.500 – 5.000 €/mtl.¹

Für den Einsatz in der Kinder- und Jugendklinik KLINIK BAVARIA Kreischa/Zscheckwitz, suchen wir Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger:innen (m/w/d).


Gesundheits- und Krankenpfleger:in (m/w/d)

Verdienstmöglichkeiten: 3.500 – 5.000 €/mtl.¹

Für den Einsatz in der Pflege suchen wir ausgebildete Gesundheits- und Krankenpfleger:innen (m/w/d).


Gesundheits- und Krankenpfleger:in Elternpool (w/m/d)

Verdienstmöglichkeiten: 3.500 – 5.000 €/mtl.

Speziell Erziehungsberechtigte mit Kleinkindern bis zum vollendeten 3. Lebensjahr mit besonders erschwerten Betreuungssituationen profitieren hier vom Wunschdienstplan und der Planungssicherheit. Erschwerte Betreuungssituationen bestehen zum Beispiel für Elternteile, deren Partner ebenfalls im Schichtdienst oder auf Montage arbeiten. 

Für den Einsatz in der Pflege suchen wir ausgebildete Pflegefachkräfte im Elternpool (m/w/d).


Gesundheits- und Krankenpfleger:in Pflegepool (w/m/d)

Verdienstmöglichkeiten: 3.500 – 5.000 €/mtl.

Der Pflegepool spricht vor allem Mitarbeitende an, die im familiären Umfeld großen Belastungen ausgesetzt sind. Dazu zählen unter anderem die Pflege von Angehörigen oder Kindern, wenn der Lebenspartner/Ehegatte ebenfalls im Schichtsystem oder auf Montage arbeitet. Hier ermöglichen wir einen Wunschdienstplan mit folgenden Rahmenbedingungen: Es müssen mindestens drei Spät- und drei Nachtdienste und zwei Wochenenddienste je Monat eingeplant werden. 

Für den Einsatz in der Pflege suchen wir ausgebildete Pflegefachkräfte im Pflegepool (m/w/d).


Gesundheits- und Krankenpfleger:in Springerpool (w/m/d)

Verdienstmöglichkeiten: 3.500 – 5.000 €/mtl.¹ + Springerzulage

Du bist zeitlich flexibel, möchtest Dich weiterentwickeln, kannst Dir vorstellen in möglichst vielen Bereichen in unserer Klinik mitzuwirken? Dann bist Du in unserem Springerpool gut aufgehoben! Als Mitarbeiter:in bist Du hier keiner festen Station zugeordnet. Im regelmäßigem 3-Schicht-System profitierst Du obendrauf vor allem von einer attraktiven Springerzulage. Die Einsatzzeiten und ggf. täglich wechselnden Stationsbereiche werden von uns als Arbeitgeber vorgegeben.

Für den Einsatz in der Pflege suchen wir ausgebildete Pflegefachkräfte im Springerpool (m/w/d).


Helfer:in - Transfer Patient:innen (w/m/d)

Im Transferservice bzw. unserem Hol- und Bringedienst bist Du ein wichtiger Teil unseres Patientenbetreuungsteams. Du begleitest unsere Patient: innen mit dem Rollstuhl, Rollator oder im Bett zu den Diagnostiken und Behandlungen in unserer Klinik. Du unterstützt sie im Transfer, hilfst bei der Bewältigung von Alltagsaufgaben und stärkst ihre Mobilität.

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir im Transferservice eine:n Helfer:in (m/w/d).


Krankenpflegehelfer:in (m/w/d)

Verdienstmöglichkeiten: 2.885 – 4.040 €/mtl.³

Für den Einsatz in der Pflege suchen wir ausgebildete Krankenpflegehelfer:innen (m/w/d) in verschiedenen Fachbereichen.


Krankenpflegehelfer:in (m/w/d) in der Kinder- und Jugendmedizin

Verdienstmöglichkeiten: 2.885 – 4.040 €/mtl.³

Für den Einsatz in der Pflege suchen wir für die Kinderklinik in Zscheckwitz ausgebildete Krankenpflegehelfer:innen (m/w/d) im Fachbereich der Kinder- und Jugendmedizin.


Medizinstudierende (m/w/d) in der Pflege

Verdienstmöglichkeit: 12,50 €/Std.

Wir suchen Medizinstudierende zur Unterstützung unserer Pflegekräfte im Rahmen eines Minijobs.


Mini-Jobber:in in der Pflege (m/w/d)

Verdienstmöglichkeiten: 20 – 30 €/Std.

Unsere Gesellschaft braucht mehr denn je Menschenversteher:innen, die mit Herzblut einer sinnvollen Aufgabe nachkommen möchten. Teamplayer:innen, die engagiert sind und für ihren Job brennen sowie mit Herz und Leidenschaft dabei sind. 

Zur Unterstützung unseres Pflegeteams suchen wir Gesundheits- und Krankenpfleger:innen (m/w/d), Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger:innen (m/w/d) sowie Altenpfleger:innen (m/w/d) auf 520,- EUR-Basis. 


Pflegefachkraft Atmungstherapeut:in (DGP) (m/w/d) in der Pneumologie

Zur Unterstützung unserer Patienten auf dem Weg zurück in ein möglichst selbständiges Leben suchen wir eine Atmungstherapeutin (m/w/d) oder einen Atmungstherapeuten (m/w/d).


Quereinsteiger:in Pflege Krankenhaus (w/m/d)

Es läuft nicht immer alles geradeaus – also nutze die Chance für Deinen Quereinstieg!
Starte auch ohne Vorkenntnisse mit einer dreimonatigen Qualifizierung zum Pflegehelfer oder zur Pflegehelferin und lasse Dich durch uns optimal auf Deine neue abwechslungsreiche Aufgabe vorbereiten. Dich erwartet schon während der Ausbildung ein Einstiegsgehalt i. H. v. 2.340 €, nach erfolgreichem Abschluss verdienst Du 2.600 € monatlich.


Werkstudent:in (m/w/d) für den Bereich Pflege/Patientenbetreuung

Für unser Pflege-Team suchen wir eine:n Werkstudent:in (m/w/d) zur Unterstützung bei der Grundkrankenpflege und in der Patientenbetreuung.